RUB » IAW » Lehrstuhl APF » News » Besuch bei der FuckUp Night Ruhrgebiet

Besuch bei der FuckUp Night Ruhrgebiet am 29.10.2019

Am 29.10.2019 besuchten ein Teil des Teams vom Lehrstuhl Arbeit, Personal und Führung und Studierende des inSTUDIES-Moduls „Unsicherheitserfahrung und Bewältigungsstrategien im unternehmerischen Kontext“ die FuckUp Night in der Jahrhunderthalle Bochum. Vier erfolgreiche GründerInnen berichteten von persönlichen Fehlschlägen ihrer unternehmerischen Laufbahn, was sie daraus gelernt haben und welche Learnings sie anderen mit auf den Weg geben würden. Neben Alexander Lapp von Hylax und Philipp Niermann von briloro berichteten Elena Böcker von Traufräulein und Patrick Reymann von Momentesammler über ihre ganz persönlichen Erfahrungen im Bereich Gründung und gaben somit spannende Einblicke in die entrepreneuriale Realität. Im Anschluss an die jeweils 10 minütigen Slots hatten die Anwesenden die Chance Fragen zu stellen wodurch interessante Diskussionen angeregt wurden. Die Veranstaltung gab den Studierenden die Möglichkeit praxisnahe Bewältigungsstrategien für unternehmerische Unsicherheitssituationen zu erfahren und so wertvolle Impulse für die Gruppenarbeiten im Modul zu sammeln.31102019

© Kiram Iqbal